• Facebook Ernährungsberatung
  • Blog Ernährungsberatung Oberaargau

Leseproben

Vorwort

Das Thema essen scheidet die Geister; Meinungen und diesbezügliche Überzeugungen werden in der Öffentlichkeit diskutiert, in den Medien besprochen und täglich kommen neue Empfehlungen dazu. Aber: was sagt die Wissenschaft? Was ist Fakt und was ist Mythos? In unserem Berufsleben haben wir viele Ernährungstrends kommen und gehen sehen. Ob kohlenhydratarm, fettarm, einseitig oder möglichst abwechslungsreich – grosses Frühstück, Zwischenmahlzeiten, Superfoods, Verzichtsempfehlungen, Hoffnung auf die Wunderdiät, welche uns ohne zu hungern schlank macht, oder auf das Lebensmittel, welches ewige Schönheit, Jugendlichkeit bis ins hohe Alter oder Gesundheit auf ewig schenkt. Allerdings tauchen täglich neue Fragen auf: machen Kohlenhydrate wirklich dick? Machen Smoothies schön? Hält Kokosöl die Zellen jung? Macht Schokolade glücklich? Beim näheren Betrachten ist ein neuer Trend oft ein alter Trend im neuen Kleid. Viele Mythen wiederholen sich über die Zeit. Die Grundprinzipien vom ausgewogenen Essen sind geblieben, sie sind aber immer wieder durch Mythen, Trends und Alltagssensationen in den Hintergrund gedrängt worden. Sie sind zentrale Richtlinien für dieses Werk:

 

1. Der Lebensstil und das soziale Umfeld, in dem Essen stattfindet, sind für die Gesundheit von wesentlich grösserer Bedeutung als einzelne Nährstoffe.

2. Essen mit Genuss und Freude; ohne Verbote, das ist unsere Botschaft: «Die Dosis macht das Gift.» (s. Zitate Hippokrates und Paracelsus)

Hier eine kleine Kostprobe aus dem Buch - Kapitel Milch und Milchprodukte & Eier

0